Martinsumzug

Geschrieben am 28.10.2019.

Jedes Jahr am 11. November ziehen Kinder unseres Ortes nach der Martinsandacht von der Kirche zum EC-Hütt´l, um dort ihr Martinshörnchen zu teilen. Das wird auch 2019 wieder so sein und die Feuerwehr sichert den Laternen- und Fackelumzug ab.

Doch wer war eigentlich dieser Martin?

Martin war ein römischer Soldat, der im dritten Jahrhundert nach Christus lebte. Einer alten Legende nach ritt er mit seinem Pferd an einem frierenden Bettler vorbei. Martin sorgte sich um den Bettler, teilte seinen Mantel und schenkte eine Hälfte dem Bettler. Noch in der gleichen Nacht soll Martin im Traum der Bettler noch einmal erschienen sein und sich als Jesus Christus zu erkennen gegeben haben. Das Martinshörnchen erinnert also an den Mantel des Soldaten und soll deshalb geteilt werden.

Und was hat die Gans mit Martin zu tun?

Martin ließ sich taufen und wurde Christ. Einige Zeit später sollen ihn die Bürger von Tours in Frankreich gebeten haben ihr Bischof zu werden. Martin hielt sich nicht für würdig und versteckte sich einer Legende nach in einem Gänsestall. Doch die schnatternden Gänse verrieten ihn und er wurde durch zum Bischof geweiht. Rund 30 Jahre blieb Martin Bischof von Tours.

Herzliche Einladung zur Andacht und zum Umzug am 11.11., Beginn ist 17 Uhr in der Kirche.


Bildquelle: pinxote.de/martinsgans.html


Home | Impressum | Optimiert für Internet Explorer 7 © 2008 by Martin & Bernd Schreiter | Freiwillige Feuerwehr Arnsfeld

Mit freundlicher Unterstützung von